Advent, Advent

Ab dem 1. Dezember veröffentliche ich 24 kleine Videos mit kleinen Übungen. Passend zum Aufruf der Bundesregierung faul wie ein Waschbär auf der Couch herumzuhängen, gibt es 24 Übungen auf und mit der Couch. Manche Übungen sind fauler als faul. Bei anderen Übungen darf es dir aber auch mal ein wenig heißer werden.

Türchen #4

Heute wird gedehnt. Die Taube ist auch eine Übung, die ich viel lieber auf der Couch mach, als auf dem Boden.

Hier eine ganz neue Variante:
Du startest auf der linken Po-Hälfte. Sitzt also eher nach außen gelehnt. Deinen linken Unterschenkel legst du parallel zum kurzen Rand der Matte/zur kurzen Seite der Couch.Deinen linken Oberschenkel orientierst du parallel zum langen Rand der Matte/zur langen Seite der Couch.Das andere Bein bringst du Stück für Stück weiter nach hinten.Vor dort aus geht es erst in den Stretch.Du neigst dich etwas nach vorne.Entenpopo. Rücken strecken. Brustbein heben.Dehnung genießen.Seite wechseln.

Wie wird’s intensiver?
Mehr Entenpopo
Oberkörper mehr nach rechts
Oberkörper mehr nach vorne
Hinteres Bein mehr nach hinten

Anti-Waschbär-Tipp: Wenn du nicht nur passiv herum liegen willst, zieh beide Knie zueinander.

Viel Spaß!

Music credits: Back Home by Winter FoeFind it on https://icons8.com/music/


Türchen #3

Wenn du die Füße schon mal oben hast, ist der nächste Schritt nicht weit. Auf der Lehne der Couch ist es auch viel angenehmer als direkt an der Wand.

Auch hier gibt es nicht viel zu sehen. Also Handy weglegen und ab auf die Couch.

Music credits: Back Home by Winter FoeFind it on https://icons8.com/music/


Türchen #2

Endlich mal die Füße hochlegen!Das kann man jeden Tag machen. Und es tut jeden Tag gut.

Und jetzt nicht lachen: Ich meditiere am allerliebsten in dieser Position.

Viel zu sehen gibt es in diesem Video nicht. Also Handy weglegen und ab auf die Couch.

Music credits: Back Home by Winter FoeFind it on https://icons8.com/music/


Türchen #1

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Und das erste Türchen geht auf.

Ich liebe Yoga auf der Couch. Wenn du sonst auch immer sagst “autsch, autsch, meine Knie”, dann ist es auf der weichen Sitzfläche eine Wohltat. Das Kamel auf der Couch ist damit gleich viel angenehmer.

So geht’s Schritt für Schritt:
Komm in den Kniestand.
Mach den Michael Jackson Move – schieb also dein Schambein vor.
Eine Hand an die Ferse.
Die Zweite auch an die Ferse oder wie ich nach oben.
Brustbein heben.
Po zusammenzwicken.
Tief atmen.
Die Schultern fühlen sich schön stabil an, wenn du den Oberarmknochen bewusst in die Schulter saugst.


Und jetzt: Ab auf die Couch!

Music credits: Back Home by Winter Foe
Find it on https://icons8.com/music/